JAhreswort

"Mich dürstet!" Johannes 19.28

Es ist wohl das kürzeste und vielleicht auch das dramatischste Jahreswort, das wir je in der

Erneuerung geschenkt bekommen haben. Jesus sagte zu Beginn seines öffentlichen Wirkens

zur Samariterin am Jakobsbrunnen: „Frau, gib mir zu trinken“, und am Ende seines Lebens

schreit er mit lauter Stimme ins Universum hinaus: „Mich dürstet.“

Derjenige, welcher kurz zuvor noch am grossen Tag des Festes in Jerusalem ausrief: „Wer

Durst hat, komme zu mir und es trinke, wer an mich glaubt!“ schreit nun am Kreuz als eines

seiner letzten sieben Worte: „Mich dürstet.“

Dieses Wort Jesu wollen wir im kommenden Jahr persönlich und gemeinschaftlich vertiefen.